Textversion
News Hochzeitstipps Am Hochzeitstag Hochzeitsreisen Hochzeitstorte Geschenkideen danach... Video Forum Büchershop
Startseite Hochzeitstipps Hochzeitsfilm

Hochzeitstipps


Junggesellenabschied Polterabend Persönlicher Polterabend Hochzeitskosten Gästeliste Einladungen Das Brautkleid Der Anzug Standesamt Eheversprechen Ehevertrag Eheregeln Friseur und Beauty Fotografieren Hochzeitsfilm Liebeshochzeit? Hochzeitsspiele Heiratsanträge

Impressum Kontakt Haftungsausschluss Datenschutz Von A bis Z Barrierefreiheit Sitemap

Hochzeitsfilm

Der Hochzeitsfilm

Die Erinnerung an die eigene Hochzeit soll schön sein und vor allem nicht in den Gedanken verblassen.

Hochzeitsfilm

Bei der Entscheidung für einen Hochzeitsfilm spielt sicherlich auch das Budget eine Rolle. Profis kosten mehr als Amateure.
Es wäre einfach schade, wenn beim Ringtausch der Akku gerade getauscht wird, oder das Filmmaterial nicht ausreicht.

Doch bei Profis kann man sicher sein, dass der Film wirklich zu einer schönen Erinnerung wird und dementsprechend auch die Qualität stimmt. Allerdings ist der Preis dadurch um einiges höher.
Wenn man auf Semiprofis zurückgreifen möchte, ist es sicherlich empfehlenswert sich zuvor einige Filme zeigen zulassen, damit man sich von der Qualität überzeugen kann. Auch sollte geklärt werden, ob der angeheuerte "Profi" ausreichend Erfahrung besitzt um alles ins rechte Licht zu rücken.

Neben der Erfahrung spielt natürlich auch die Ausrüstung eine Rolle. Man wird mit einer Digitalkamera die aufs fotografieren ausgelegt ist sicherlich keine guten Resultate erzielen können. Mit einem für den Familienurlaub, sieht der Film schon besser aus, aber entspricht solch eine Qualität den Vorstellungen von einem Hochzeitsvideo? Auch Semiprofis sollten entsprechende Ausrüstung vorweisen können, damit die Hochzeit in guter Erinnerung bleibt.

Ist die Entscheidung gefallen wer den Film dreht, bleibt noch zu beachten, dass der Film nicht nur auf einem Computer abgespielt werden kann. Schließlich will man auch einigen Verwandten und Bekannten ein Exemplar des Hochzeitvideos zukommen lassen und dazu sollte der Film auf jedem DVD Player ab spielbar sein.
Doch nach dem filmen ist noch nicht alles erledigt, aus dem Kameramann wird ein Cutter, ein Toningenieur, ein Regisseur und auch ein Künstler. Schließlich sollte der Film auch geschnitten, nachvertont, einen Vor- und Abspann einfügt bekommen, sowie spezielle Überblendeffekte bei größeren Szenenwechsel.
Meistens ist dies der angestrengte Teil der Arbeit und erfordert vom dem "Profi" viel Kreativität.

Auf jeden Fall ist ein Hochzeitsfilm eine lebendigere Erinnerung als ein Fotoalbum.

Druckbare Version