Textversion
News Hochzeitstipps Am Hochzeitstag Hochzeitsreisen Hochzeitstorte Geschenkideen danach... Video Forum Büchershop
Startseite Hochzeitstipps Der Anzug Das Stehkragenjacket

Hochzeitstipps


Junggesellenabschied Polterabend Persönlicher Polterabend Hochzeitskosten Gästeliste Einladungen Das Brautkleid Der Anzug Standesamt Eheversprechen Ehevertrag Eheregeln Friseur und Beauty Fotografieren Hochzeitsfilm Liebeshochzeit? Hochzeitsspiele Heiratsanträge

Der Smoking Der Cut Der Frack Das Longsakko Das Dinner Jacket Das Stehkragenjacket Der Party Anzug

Impressum Kontakt Haftungsausschluss Datenschutz Von A bis Z Barrierefreiheit Sitemap

Das Stehkragenjacket

Unter allen Varianten des Sakkos ist das Stehkragenjacket eine neue, junge Variante, die nicht nur durch die Kragenform, sondern auch durch die Länge von 80 bis 85 cm ins Auge sticht. Spätestens seit Elton John, nahm der Bekanntheitsgrad dieses Jackets weltweit schlagartig zu. Mit seinem jungen und modernen Auftritt, glänzt dieses Sakko als perfektes festliches Outfit, das sich nicht nur für Hochzeiten sondern auch für Konzerte und andere Events hervorragend eignet.

Getragen wird das Stehkragenjacket, obwohl hoch geschlossen, mit Weste und passendem Plastron, bzw. Schleifenband. Vorzuziehen ist bei dieser Art Sakko die verdeckte Knopfleiste.

zu tragen bei:

Die Farbpalette reicht vom klassischen Schwarz bis hin zu modischen Tönen, wobei die Farbe grundsätzlich mit dem Farbton des Brautkleides abgestimmt sein sollte. Beliebt sind die klassischen Farben von schwarz über anthrazit und hellgrau bis hin zu weiß, oder auch Naturtöne wie cremefarben, camelfarben und dunkelbraun. Das Tragen des Stehkragenjackets ist, im Gegensatz zu Kleidungsstücken wie z. B. Frack oder Smoking, die beide erst nach 15:00 Uhr getragen werden, an keine Tageszeit gebunden, es kann ganztätig zum Einsatz kommen.


Bitte beachten Sie unbedingt: Die bei Stehkragenjackets als auch bei Longjackets übliche Länge von über 80 cm ist nur für groß gewachsene Männer vorteilhaft.

Unverzichtbar ist die Weste, die als modische Alternative zum Kummerbund gilt. Diese sollte sich farblich vom Jacket abheben und kann auch gerne lebhaft ausfallen, allerdings ist es auch hier selbstverständlich, die Farbe mit dem Brautkleid in Einklang zu bringen. Ein weiteres unverzichtbares Accessoire ist das Plastron, das breiter ist als eine Krawatte. Es kann mit einer Perlennadel geschmückt werden und findet seinen Einsatz in Verbindung mit einem Hemd mit elegantem Kläppchenkragen oder einem modischen Haifischkragen.

Druckbare Version